Starke Frauen gegen Gewalt und Diskriminierung

Der Workshop „Starke Frauen gegen Gewalt und Diskriminierung“ fand im Frühjahr 2022 im Rahmen der Antirassismuswochen des Landkreis Böblingen statt, unterstützt vom Förderprogramm „Demokratie leben!“.

Das Seminar zur Stärkung der mentalen und körperlichen Gesundheit bestand aus vier Themenbereichen, die jeweils in Blöcken zu vier Stunden in der Aula des Schulgeländes in Weil der Stadt stattgefunden haben. „Starke Frauen bedeuten auch starke Kinder, starke Familien und eine stärkere Gesellschaft“, unterstreicht Workshopleiterin Victorya Novikova. Nach kurzen Präsentationsteilen kamen vor allem die Teilnehmerinnen aller Altersklassen zu Wort. Übungen, Selbsttests und Hausaufgaben sorgten für die Vertiefung der Schwerpunkte. „Die Auseinandersetzung mit dem Gehörten ermöglicht Einblicke in die eigene Situation und erleichtert auch einen Perspektivenwechsel“, erklärt die Seminarleiterin, die es schaffte, die Frauen immer wieder zum regen Austausch zu bringen. „Mit unseren „Starken Seminaren“ möchten wir die Öffentlichkeit erneut auf das Problem der häuslichen Gewalt aufmerksam machen und unseren Beitrag zur Stärkung von Frauen und zur offenen und toleranten Gesellschaft leisten!“, erklärt auch Ekaterina Ohngemach vom Landratsamt in Böblingen.

 

Das sagt eine Teilnehmerin nach dem Workshop: „Starke Frauen - dieser Titel hat mich sofort angesprochen. Daher meldete ich mich spontan zu den Seminaren in Weil der Stadt an. Ich konnte nur an zwei von den vier Seminaren teilnehmen, aber die hatten es in sich (Selbstwahrnehmungsübungen, Entspannungstechniken, Gewohnheiten ändern, Perspektiven wechseln). ich dachte, ich wüsste schon sehr viel über diese Themen. Dem war nicht so und ich habe viel Neues dazu gelernt. Die Seminarleiterin hat den Stoff spannend, unterhaltsam und oft auch witzig dargestellt. Übungen haben die Theorie vertieft. Mein persönliches kurzes Highlight: Seit Jahren suche ich nach einem Satz, der mich in kritischen und emotionalen Situationen stärkt und mir Kraft gibt. In diesem Seminar flog er mir quasi zu - durch eine geschickt gewählte Übung der Seminarleiterin. Ihr Anliegen, uns Tipps, Methoden und Übungen für den Alltag mit zu geben, ist ihr mehr als gelungen. Mein Werkzeugkasten wurde gut gefühlt. Sie hören es heraus, ich war restlos begeistert.“

 

Das sagt die Workshopleiterin: "Mit den Seminaren „Starke Frauen“ wollten wir Fokus darauflegen, wie wichtig es gerade in diesen schwierigen Zeiten ist, inne zu halten, an seiner eigenen Persönlichkeit zu arbeiten und eigene Stärken und Fähigkeiten zu erkennen. Wir werden jeden Tag von der Welle der Negativität, Angst und Unsicherheit überrollt. Gerade Frauen sind dafür prädestiniert, sich Sorgen und Gedanken über die Zukunft zu machen. Wir wollten den Frauen einen sicheren Ort bieten und die Möglichkeit, sich aus dem ganzen Wahnsinn zurücknehmen, Sorgen miteinander zu teilen und sich zu stärken. Andererseits wollten wir die Öffentlichkeit auf das Thema der Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen. Und in diesen Tagen gewinnt dieses Thema leider noch mehr an Bedeutung."

Menschen verschiedener Herkunft
Quelle: Regiestelle "Demokratie leben!" / Andreas Schickert
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Demokratie Leben - Weil der Stadt